Solarsiedlung Düsseldorf – Garath Nord/West

garath_06
garath_09
garath_07
garath_10
garath_11
garath_05
garath_01
garath_14
garath_12
garath_13
garath_02
garath_04
garath_03

Die Solarsiedlung  in Garath ist eines der größten  Solar­siedlungs­projekte  europa­weit. Neben den energetisch heraus­ragenden Aspekten steht der grund­sätzliche Gedanke der Stadtteil-Erneuerung im Vorder­grund. Dies wird insbesondere durch den Mix von Sozial­wohungen und frei finanziertem Wohnraum in einem sozial schwierigen Wohn­quartier erreicht.

Ansprechend gestaltete Freibereiche bieten sowohl Raum für Kommunikation als auch für öffentliche und private Nutzung. Das Projekt entwickelte sich aus einem Wett­bewerb. Die Schwierigkeit lag darin, dass das Vorhaben den Übergang zwischen der im Norden vorhandenen Bebauung durch Einfamilien­häuser und dem südlichen  Geschoß­wohnungsbau  bilden sollte. Die städte­bauliche begründete Antwort in etlichen stark differenzierten Einzel­bau­körpern war rein energetisch nicht optimal. Dennoch ist es uns gelungen, einen insgesamt sehr niedrigen Energie­bedarf zu erreichen.

  • Konzept

    „3-Liter-Haus“ (PHPP, 35 kWh/m²a)
    Deckung mit Gas-Brennwerttechnik, eine Zentrale je Bauabschnitt
    Kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung
    168m² (gesamt) thermische Solaranlagen zur Warmwasserbereitung,
    5 kWP (gesamt) Fotovoltaik-Anlagen

  • Unsere Leistungen

    Energieplanung, technische Gebäudeausrüstung (LP1-8), Wärmeschutz

  • Energiestandard

    3-Liter-Haus nach PHPP, KfW 60-Haus

  • Förderung

    Land NRW – Programm: progres.nrw, KfW

  • Bauherr

    Rheinwohnungsbau GmbH, Düsseldorf

  • Architekt

    HGMB Architekten GmbH + Co. KG, Düsseldorf

    Druschke und Drosser Architektur, Duisburg

  • Größe

    114 teils frei finanzierte, teils geförderte Mietwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 9.027,96 m², Tiefgarage.
    2 Bauabschnitte mit je 8 Gebäuden, 2- bis 4-geschossig

  • Bauzeit

    1. und 2. Bauabschnitt 2008-2012
    (Beginn des 3. Bauabschnitts 2013)

  • Standort

© 2015 – Wortmann & Scheerer | Ingenieurbüro für Wärme- und Energietechnik